Pröpstin Gabriele Scherle













Gabriele Scherle ist seit 2006 Pröpstin für Rhein-Main. Nach einer Ausbildung in der Finanzverwaltung erwarb sie auf dem zweiten Bildungsweg die Fachhochschulreife und absolvierte ein Fachhochschulstudium. Anschließend arbeitete sie zunächst als Sozialarbeiterin und engagierte sich bald darauf im Dienst für den Frieden. Nach einem Theologiestudium als Stipendiatin des Evangelischen Studienwerks Villigst und einem Vikariat in Wiesbaden, wurde sie 1990 Pfarrerin in Neu Isenburg, später Friedenspfarrerin für Hessen-Nassau. Mit dem Thema Freiheit und Gerechtigkeit beschäftigt sie sich seit langem. Als Entscheidung persönlicher Freiheit bezog sie mit ihrem Ehemann Quartier in einem Angebot für betreutes Wohnen in Frankfurt.

Vordergründig betrachtet leben wir in der freiesten Epoche der deutschen Geschichte. Glauben bzw. Religion, Presse, Kunst und Wissenschaft genießen Freiheiten im Verfassungsrang. Doch ist die Fre...